DVP Niebüll 2017

Ziel erreicht, check!!!👏🏻🎉💪🏻🎈🌈
Nachdem ganzen Chaos mit Ausfällen usw dachten wir schon, wir könnten die NDM und den DVP abschreiben! Für die NDM hatten wir Lotte überzeugt kurzfristig die Kür für Antonia zu turnen, aber für den DVP wären wir zu wenig gewesen, so konnten wir Femke für die NDM und den DVP gewinnen und für den DVP noch zusätzlich die kleine Kerrin! Wir sind super dankbar, dass wir doch noch fahren konnten! Kerrin und Jenny hatten 1 mal vorher Zeit die Kür zu trainieren und die klappte zum Glück auf Anhieb! Unser erklärtes Ziel für den DVP war, ins Finale zu kommen! 
So machten wir uns auf den Weg nach Niebüll mit zwei neuen Voltis und einer Nicole, die zuvor noch nie eine Gruppe auf einem Turnier longiert hat und sich Morgens vor der Abfahrt so stark den Finger geklemmt hatte, dass er sofort blau anlief und dick wurde! Leider machten wir uns ohne das Team Niedervieland 1 auf dem Weg nach Niebüll, das hat uns sehr traurig gestimmt! Schön war, dass das Team Niedervieland 2 mitstarten konnte! 
Angekommen flogen uns erst einmal alle möglichen Sachen um die Ohren, da es in Niebüll stürmte! Deichgraf fand das wackelnde Stallzelt echt gruselig und regte sich leider sehr auf! Seine Aufregung hielt leider bis zur Verfassungsprüfung an...auf jeden Fall hat er einen bleibenden Eindruck , einen blauen Fuß und einen verschreckten Tierarzt hinterlassen! Die werden uns nicht so schnell vergessen!!
Nach der wilden Verfassungsprüfung fuhren wir zu  unserer Ferienwohnung die in einem sehr einsamen Bauerhof versteckt war mit Spielscheune usw und teilten die Zimmer auf und warteten auf den Rest der Voltis und machten es uns gemütlich! Es war sehr kuschelig mit allen abends zu quatschen und Filme zu gucken! Am nächsten Morgen stylten wir uns für die Pflicht! Deichgraf war Gott sei Dank wieder entspannt! Mit der Pflicht waren wir sehr zufrieden! Den restlichen Tag verbrachten wir mit Zugucken, anfeuern und Daumen drücken für die lieben Niedervieländer und einkaufen und kuscheln! Am Samstag hofften wir einfach, dass die Kür klappen würde und sich keiner verletzt und Nicole hatte bedenken, dass sie Deichgraf nicht im Gang halten könne! All‘ diese Bedenken waren umsonst, da alles gut geklappt hatte! Erleichtert und zufrieden fieberten wir dem Ergebnis entgegen und unser Wunsch erfüllte sich, wir waren im FNALE!!!! Wir waren überglücklich! Das war alles was wir uns gewünscht hatten! 👏🏻🎉🌈🎁💕
Das hieß für uns nochmal Pflicht am Nachmittag! Dummerweise haben wir uns durch die Aufregung etwas mit der Zeit verschätzt und machten Deichgraf viel zu früh fertig und longierten ihn auch zu früh ab! Seine Aufregung vom Vortag und den beiden Starts zuvor und das zu lange Ablongieren trugen dazu bei, dass er leider echt Schlappi war und er wollte in der Pflicht nicht mehr so richtig vorwärts! Es fiel allen super schwer den richtigen Takt zu finden und so auch auf ihm zu turnen, so dass die Pflicht nicht so richtig lief! Wir nahmen es gelassen, da wir unser erklärtes Ziel ja schon erreicht hatten! Abends sind wir mit unserem neuen Lieblings Team mit unseren Alhörnchen Essen gegangen! Unsere liebe Antonia kam auch noch mit ihren Kindern dazu! Anschließend ging es wieder in die Ferienwohnung noch einmal den Tag besprechen, kuscheln und dann früh schlafen!  
Viel zu früh klingelte der Wecker! Ein letztes Mal machten wir uns für die Finale Kür bereit! Sehr aufgeregt liefen wir ein letztes Mal  ein und waren hinterher sehr stolz, dass die Kür so gut lief! Wir sind mehr als zufrieden und glücklich! In unserer Abteilung haben wir es auf den 2. Platz geschafft und in der Gesamtwertung auf Platz 10.! Das ist so toll, da wir es eigentlich nur ins Finale schaffen wollten! 😊😃
Das war ein sehr schönes und aufregendes Abenteuer mit vielen Auf‘s und Ab‘s und einer seeeehr blöden Autopanne, in dem unsere Fahnen zum Anfeuern lagen, liebe Niedervieländer ich hoffe ihr könnt uns verzeihen! Leider kamen wir zu spät an die Fahnen! Es war eine schöne Zeit mit euch! Zum Schluss möchten wir uns bei allen bedanken, die uns Mut in scheinbar aussichtslosen Momenten gemacht haben und uns unterstütz haben! Ein besonders dickes Dankeschön geht natürlich an Femke und Kerrin (und an das gesamte Alhorner Team#alhornfriendship❤️), die so viel Fahrtweg für’s Training auf sich genommen haben, um mit uns dieses Abenteuer zu wagen! Danke auch an Antonia, die uns hilft wo sie nur kann und unsere Obermutti ist, du bist einfach großartig ! Danke Caroooooo, dass du immer bei uns bist und uns aufmunterst und hilfst! Aaaaand last but not least vor allem Danke Nicole, dass du uns einfach mal eben longiert hast und uns so gut im Griff hast! Ihr seid alle soooo toll! Danke, Danke, Danke❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

Pflicht Fotos


Kür Fotos


Fotos Siegerehrung & Drumherum