Schwerer Sturz in Timmel!

Mit sehr viel Vorfreude und Motivation fuhren wir endlich los nach Timmel! Wir waren richtig froh, dass die Liebe Heike so kurzfristig f├╝r Daniela einspringen konnte, um uns auf der NDM zu longieren! Danke, danke, danke­čśś!!!┬á

Das Daniela und Jenny nicht dabei sein konnten, war nat├╝rlich sehr traurig! Daf├╝r haben wir uns sehr gefreut, dass Michel endlich als Ersatzmann mit einlaufen konnte!

Als wir beim RTC in Timmel ankamen, waren wir begeistert! Sch├Âne Anlage! Zuerst versorgten wir unseren lieben Deichle.┬á Danach ging es zum Shoppen in einen Reiterladen und anschlie├čend sind wir in das Ferienhaus gefahren, um unsere Sachen abzuladen. Hunger machte sich breit, daher sind wir noch schnell was Essen gefahren!
Schwuppdiwupp und schon mussten wir Deichle f├╝r die Verfassungspr├╝fung fertig machen! Die liebe Janieke hat das mit Bravur gemeistert! Vielen Dank nochmal von uns ALLENÔŁĄ´ŞĆ
Dann fuhren in unser Ferienhaus, richteten uns erst einmal ein und haben zusammen gegessen und die letzten Sachen für den folgenden wichtigen Tag vorbereitet. 
Der n├Ąchste Morgen begann seeeeehr fr├╝h! Gefr├╝hst├╝ckt wurde zwischen Haarspraydosen und Frisuren machen. Aufregung machte sich breit! Frisch gestylt fuhren wir zum RTC und machten Deichi fertig und uns warm. Wir sprachen uns alle nochmal Mut zu und dann ging es los!
Die Pflicht war ganz ok, auch wenn wir wussten, dass es eigentlich besser geht! Aber wir wussten auch, dass es eine Umstellung sein wird, mit einer anderen Longenf├╝hrerin an den Start zu gehen!
Am Nachmittag kam Erwin noch einmal vorbei um den Gurt neu anzupassen. Abends gingen wir mit den Voltis aus dem Bremer-Landesverband Essen.
Am n├Ąchsten Morgen ging es wieder fr├╝h aus den Federn und das gleiche Spiel begann von vorne! Janieke hat uns alle noch zus├Ątzlich geschminkt. Fr├Âhlich und gut gelaunt fuhren wir wieder zum RTC.
Vor dem Start machten wir uns wieder Mut und liefen mit geschwellter Brust in den Wettkampfzirkel ein. Der K├╝ranfang verlief super! Deichi lief zwar deutlich flotter als sonst, dadurch gab es ganz kleine Unsicherheiten, aber es wurde Ausdrucksstark und sch├Ân geturnt und manche wuchsen f├Ârmlich ├╝ber sich hinaus! Leider legte Deichle zum Ende hin einen super Sprint ein und Max, Antonia und Muriel st├╝rzten schwer! Nach einer kurzen Unterbrechung beschloss die verletze Muriel mit Max wieder raufzugehen und noch den Schluss zu turnen. Antonia wurde inzwischen von den Sanit├Ątern weggetragen! Verunsichert liefen wir aus dem Zirkel! Antonia und Muriel sind Gott sei Dank mit Prellungen davon gekommen! Max blieb unverletzt.
Durch den Sturz sind wir leider auf den 8. Platz zur├╝ck gefallen. Trotzdem sind wir sehr stolz auf unsere Leistung und haben den anderen Teams noch gut gelaunt zugesehen. Das war ein wundersch├Ânes Wochenende mit viel Spa├č, Spannung und Erfahrungen die wir sammeln konnten! Danke an Alle, die uns das M├Âglich gemacht und uns so toll unterst├╝tzt haben!!!ÔŁĄ´ŞĆ­čĺő
F├╝r dieses Wochenende haben wir unsere K├╝r kurzfristig umgestellt. Mal gucken wie es wird! Dr├╝ckt uns die Daumen f├╝r den DVP in Hohenhameln!­čŹÇ­čŹä­čÉĚ

Fotos Drumherum

Fotos Pflicht

Fotos K├╝r

Fotos Siegerehrung